Wassernapf oder Wasserflasche?

von | Haltung

Wasserflasche

Vorteile

  • Keine Verunreinigung durch Fäkalien. Dadurch ist die Trinkflasche wesentlich hygienischer und beugt Krankheiten vor.
  • Kein mehrfach tägliches säubern.
  • Eine größere Wassermenge kann angeboten werden.

Nachteile

  • Natürliche körperliche Position beim Trinken ist nicht möglich. Die Flasche muss hoch genug hängen, damit sich die Maus beim Trinken aufrecht hinstellt und den Rücken nicht verkrümmen muss. 
  • Die Maus leckt an einer Metallkugel, um an Wassertropfen zu gelangen.

WasserNapf

Vorteile

  • natürliche, körperliche Position beim Trinken.
  • Schlucken einer gewissen Wassermenge möglich.

Nachteile

  • Schnelle Verunreinigung durch Einstreu, Kot und Schmutz.
  • Vermehrung von Keimen, Einzellern und Parasiten ist im Wasser möglich.
  • Das Wasser muss mehrfach am Tag gereinigt und erneuert werden.
  • Wenn der Napf zu hoch ist, muss sich die Maus bemühen an das Wasser zu kommen, ohne hinein zu fallen.
  • Ist der Napf zu groß, besteht die Gefahr, dass die Maus aus versehen baden geht (Gefahr der Unterkühlung) oder gar ertrinkt.

Wie sollte es nicht aussehen?

Die Flasche ist zu niedrig, für die Größe der Maus. Die Rennmaus muss sich körperlich verbigen, um an das Wasser zu kommen. Dies wirkt sich auf Dauer auf die Gelenke aus.

Der Flaschenständer ist nicht gesichert und kippt. Die kann zu Unfällen führen, bei der sich die Rennmaus verletzen kann.

Der Napf sollte nicht zu hoch und nicht zu groß sein. Die Rennmaus könnte ertrinken.

Die Maus ist es nicht gewohnt aus einem Napf zu trinken und atmet Wasser ein. Dies kann zu Infektionen führen.

Quellenangaben

  • Schlossmaus® – eigene Bilder und Erfahrung
error: Content is protected !!
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner