Kallax als Gehege

von | Haltung

Ein Kallax Regal als Unterbringung für Rennmäuse ist die „No Risk – No Fun“ Unterbringung!

Du denkst vielleicht es sei dekorativ, bietet viel Platz für die Mäuschen, kann beleuchtet werden und bietet praktischerweise den Stauraum gleich mit.

Leider liegst du damit falsch. Regale sollten Möbelstücke bleiben, denn sie sind absolut ungeeignet zur Unterbringung von Rennmäuse oder anderen Nagetieren. Es bietet für die kleinen Nager nur viele Nachteile.

  1. Rennmäuse haben eine Rangordnung und sollten zu zweit gehalten werden. Jede weitere Rennmaus muss Leittier/e dauerhaft anerkennen und das funktioniert nur selten. Insbesondere Halbstarke und Weibchen neigen in besonderen Umständen häufiger zu Missverständnissen in dere Rangordnung. Keine Rennmaus Gruppe kann man darin risikofrei halten.
  2. Ein Kallax Regal besteht aus vielen kleinen Kammern. In diesen Kammern können eigene Territorien gebildet und verteidigt werden, indem eine Rennmaus die kleinen Durchgänge bewacht. Dabei besteht auch das Risiko, dass die andere Rennmaus z.B. nicht mehr an Wasser und Futter heran kommt. Es entsteht ein erhöhtes Streitpotential!
  3. Es hat nur 35 cm Höhe. Das macht es schwerer, hinein zu greifen, weil mindestens 20 cm Einstreuhöhe geboten werden sollte. Wenn man es so macht, wie auf dem Bild, stellt sich die Frage: „Wie bekommt man das Einstreu raus, ohne alles einzusauen?“ Gar nicht.
  4. Die Belüftung mit zirkulierender Luft ist äußerst schwierig zu gewährleisten, sodass sich Staub im Kallax ansammelt. Rennmäuse können anatomischbedingt nicht Husten, sodass sie eine Staublunge bekommen. Das ist lebensgefährlich!
  5. Die Grundfläche entspricht nicht dem Mindestmaß (100 cm x 50 cm x 50cm + 20cm Einstreuhöhe) und kann nicht vollständig als Lauffläche genutzt werden, da sie durch die Kammernwände getrennt ist. Die 39cm Breite vom Regal, wird noch durch das einsetzen der Scheiben und Einstreukante verringert. Dadurch hat KEIN KALLAX die gewünschten Breite von 50cm. Ein 3 Kammern Regal bekommt gerade noch so, 100cm Länge, aber auch durch Kammernwände getrennt.
  6. Es ist als Möbelstück konzipiert und nicht als Unterbringung für Tiere. Genauso verhält es sich auch. Das Holz ist leichtbau und quillt bei Feuchtigkeit auf. Wasser, Urin, Desinfektionsmittel, usw. gehören zur Rennmaushaltung dazu. 

Kostenberechnung

  • Das Kallax Regal selbst, mit 5 Kammern, wie es auf dem Bild zu sehen ist, hat damals 129€ gekostet (heute kostet es 169€).
  • Dazu kommen die Scheiben, Schienen für die Scheiben, Verbindungen, die die Scheiben fixieren, Belüftungsschienen, Befestigung der Belüftung, usw.
  • Eine Rennmaus Abnehmerin hat am Ende 700€ gezahlt, wobei die Scheiben geschenkt wurden. Alles in allem hätte es wohl 1000€ gekostet.

Für dieses Geld, könnten Sie 3-5 artgerechte Gehege anschaffen, je nach Unterbringungsart.

Besagte Abnehmerin, ist (schon lange) durch die unpraktische und ungeeignete Handhabung vom Kallax auf eine artgerechte 240 cm x 50 cm x 50 cm Unterbringung umgestiegen und hat nur 100€ gezahlt.

Quellenangaben

  • Vielen Dank an Sarah Meyer, die mir die Bilder und ihre Erfahrung zur Verfügung gestellt hat!
error: Content is protected !!
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner